Bonds Beyond Borders

"Bonds Beyond Borders - Die junge Gruppe der Marler Städtepartnerschaften" engagiert sich seit 2014 für den Austausch zwischen jungen Menschen aus Marl, den Partnerstädten und in Europa. In enger Zusammenarbeit mit den Städtepartnerschaftsvereinen und der Stadt Marl, setzt sich die Gruppe für eine Einbindung der Marler Jugend in europaaktive Projekte und städtepartnerschaftliche Aktivitäten ein. Der Gruppenname ist auch das Gruppenmotto: Freundschaften über Grenzen hinweg.

Bonds Beyond Borders nehmen an Veranstaltungen der Städtepartnerschaftsvereine teil, beteiligen sich an internationalen Begegnungen und planen eigene Aktivitäten rund um das Thema Europa:

Von 2014 bis 2016 hat die Gruppe am Stadtfest in Zalaegerszeg, der "Fête des associations" in Creil und dem Walking Festival in Pendle teilgenommen. Im Oktober 2015 haben sie erstmals Gleichaltrige aus den Partnerstädten rund um das VolksParkFest zu einer eigenen Jugendbegegnung in Marl begrüßt. Den vier Marler Städtepartnerschaftsvereinen schauen Bonds Beyond Borders bei ihren Projekten über die Schulter und erhalten so immer neue Einblicke in die europaaktive Vereinsarbeit. 

"Beispielhafte Jugendarbeit"

Im November 2017 hat die NRW-Landesregierung die Marler Jugendgruppe mit einem Sonderpreis des Programms "Europaaktive Kommune" ausgezeichnet. Ministerpräsident Armin Laschet würdigte damit die beispielhafte Jugendarbeit der Gruppe im Bereich der Städtepartnerschaften, um die Arbeit der Städtepartnerschaftsvereine zu beleben und für junge Menschen attraktiver zu gestalten. Eine Jury mit Vertretern von Kommunen, kommunalen Spitzenverbänden und der Landesregierung hatte "Bonds Beyond Borders" für die Auszeichnung ausgewählt.

Viel los in 2017!

Im Frühjahr 2017 waren fünf Gruppenmitglieder einer Einladung der Europa-Abgeordneten Gabriele Preuß nach Straßburg gefolgt. Der Höhepunkt der viertägigen Bildungsfahrt war ihr Besuch im EU-Parlament. Auf den Besucherrängen des Plenarsaals konnten die fünf Marlerinnen und Marler eine Parlamentsdebatte live verfolgen und im Anschluss mit Gabriele Preuß über aktuelle europäische Themen diskutieren.

Im Herbst ging es für Bonds Beyond Borders mit dem Bildungsexpress der Jakob-Kaiser-Stiftung nach Bonn. In der ehemaligen Bundeshauptstadt hat die Gruppe u. a. das Bundesministerium der Verteidigung und den UN-Campus besucht. Im heutigen Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit - dem ehemaligen Kanzleramt - haben die "Bonds" im abhörsicheren Nelson-Mandela-Saal mit einem Vertreter des Ministeriums über die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung sowie über Armut und Krisenprävention gesprochen.

Du möchtest bei "Bonds Beyond Borders" mitmachen oder dich über die Gruppe informieren? Dann melde dich bei:

Jennifer Radscheid
Stadt Marl, insel-VHS
Tel.: 02365-994250
jennifer.radscheid(at)marl.de