Sirenenalarm

Ein Sirenenalarm macht auf mögliche Gefahren für die Bevölkerung aufmerksam, z.B. bei (Natur-)Katastrophen oder Großschadensereignissen. Er kann stadtweit oder örtlich begrenzt in einem Stadtteil u.a. durch die Feuerwehr oder die Stadt Marl ausgelöst werden.

Ein auf- und abschwellender Aufheulton weist auf eine Gefahr hin. Ein gleichbleibender Dauerton signalisiert die Entwarnung.

 

Die unterschiedlichen Töne kann man sich auf der Seite des Innenministeriums anhören.

https://www.im.nrw/themen/gefahrenabwehr/warnung-und-sirenen/sirenen

Was ist bei einer Sirenen-Warnung zu tun?

  • Geschlossene Räume aufsuchen, Fenster/Türen schließen, Lüftungsanlagen ausschalten
  • Über bekannte Kanäle – z.B. das Lokalradio, WDR 2, Warn-App NINA – über die Situation informieren.

Weitere Informationen und Verhaltenshinweise sind unter www.warnung.nrw sowie auf der Homepage des Ministeriums des Innern NRW erhältlich.

Probealarm der Sirenen

Mehrmals im Jahr z.B. am bundes- oder landesweiten Warntag testet die Feuerwehr das Sirenensystem, damit im Ernstfall alles funktioniert.

Der nächste Probealarm:

14.09.2023 (Donnerstag)