Weltklasse-Ensemble konzertiert im Theater Marl

Nach dem erfolgreichen Auftritt des britischen Vocalensemble „Gothic Voices“ im vergangenen Jahr hat die Stadt Marl für 2020 ein weiteres Weltklasse-Ensemble für ein Konzert gewinnen können: „Ingenium“ – sechs junge Sängerinnen und Sänger aus Slowenien. Karten für die Veranstaltung am 26. September im Theater Marl sind im Stadtinformationsbüro i-Punkt erhältlich.

Musikprogramm „Leben und Lieben“

Das international bekannte Gesangsensemble „Ingenium“ feiert auf der Marler Bühne die Wiederaufnahme des städtischen Musikbetriebs nach der Corona-Pause. Auf die Zuhörerinnen und Zuhörer wartet mit dem Musikprogramm „Leben und Lieben“ eine packende Mischung aus weltlichen Madrigalen und englischer, deutscher und slowenischer Volksmusik“, schwärmt Bruce Wadsworth, Musikschullehrer und Referent für klassische Musik der Stadt Marl.

Repertoire der A-cappella-Gruppe kennt kaum Grenzen

Ingenium Ensemble – das sind sechs junge Sängerinnen und Sänger aus Slowenien: Blanka Čakš (Sopran), Petra Frece (Mezzosopran), Blaž Strmole (Tenor), Domen Anžlovar (Tenor), Matjaž Strmole (Bariton) und Ambrož Rener (Bass). Das Repertoire der A-cappella-Gruppe kennt kaum Grenzen und reicht von der geistlichen Musik der Renaissance über die Romantik bis hin zum Jazz- und Popsong. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei Arrangements slowenischer Volkslieder sowie Kompositionen junger, zeitgenössischer Komponisten aus Slowenien. In welcher Sparte sich die Sänger auch bewegen, immer ist musikalischer Höchstgenuss und beste Unterhaltung garantiert.

Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe

Das Ensemble hat seit seiner Gründung zahlreiche Konzerte sowohl in seinem Heimatland als auch im europäischen Ausland gesungen. Konzertreisen führten die Gruppe nach Deutschland, Österreich, Kroatien, Frankreich und in die Schweiz. Ingenium ist Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, unter anderem des Internationalen Chorwettbewerbs Bad Ischl in Österreich (2013, 1. Preis), des Internationalen A-cappella-Wettbewerbs Leipzig (2014, 2. Preis und Publikumspreis) sowie zuletzt des „Tolosako Abesbatza Lehiaketa“ in Tolosa (Spanien), wo das Ensemble sowohl den 1. Preis im geistlichen wie weltlichen Wettbewerbsteil als auch den Publikumspreis gewinnen konnte. Im Januar 2015 wurde Ingenium das „Goldene Emblem“ durch den Öffentlichen Fond für Kulturelle Aktivitäten in Slowenien (JSKD) für herausragende Leistungen in der Vokalmusik verliehen.

Konzert findet im Rahmen von „Voices“ statt

„Ingenium – Leben und Lieben“ findet im Rahmen der Konzertreihe „Voices“ am 26. September um 19 Uhr im Marler Theater statt und wird von der Kluth-Stiftung unterstützt. Karten sind ab sofort zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 9 Euro) im i-Punkt im Einkaufszentrum Marler Stern (montags bis freitags von 9.30 bis 18 Uhr, samstags von 9.30 bis 13 Uhr) unter der Rufnummer (02365) 99-4310 oder per E-Mail unter i-punkt(at)marl.de erhältlich. Wichtiger Hinweis: Aufgrund der aktuellen Pandemie sind die Platznummern auf den Karten verbindlich.

Zurück

Das „Ingenium Ensemble“ gestaltet am 26. September ein Konzert im Theater Marl. Foto: Andrej Grilc