Steigende Preise für Wohneigentum in Marl

Die Preise für Wohnimmobilien sind auch in Marl im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Das hat der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in den Städten Dorsten, Gladbeck und Marl jetzt festgestellt.

Veröffentlichung der Stadtdaten im Grundstücksmarktbericht

Eigentumswohnungen und Ein- und Zweifamilienhäuser werden weiterhin hoch gehandelt. „Auch in diesem Jahr sind wieder deutliche Preissteigerungen zu erkennen“, erklärt Dörthe Schmidt, Vorsitzende des gemeinsamen Gutachterausschusses der drei Kommunen. Aktuelle Zwischenauswertungen der Geschäftsstelle zeigen, dass die Durchschnittswerte für Weiterverkäufe vonEinfamilienhäusern in den verschiedenen Baujahresklassen zwischen elf und 17 Prozentüber den Vorjahreswerten liegen. Bei gebrauchten Eigentumswohnungen der Baujahre 1950 bis 2018 ist im Mittel ein Preisanstieg zwischen fünf und 15 Prozent zu verzeichnen. Eigentumswohnungen älterer Baujahre vor 1950 wurden bisher seltener gehandelt, daher ist für diesen Teilmarkt aktuell keine eindeutige Markttendenz erkennbar. Für alle drei Städte des Zuständigkeitsbereiches Dorsten, Gladbeck und Marl wurden Preissteigerungen registriert, sodass sich diese Auswertung auf den Gesamtmarkt bezieht. Stadtspezifische Daten werden wie üblich im nächsten Grundstücksmarktbericht 2022 (Ende März 22) veröffentlicht.

Transparenz auf dem Immobilienmarkt

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte ist ein neutrales Kollegialgremium. Die Mitglieder sind ehrenamtliche Sachverständige und werden von der Bezirksregierung bestellt. Die zentrale Aufgabe des Gutachterausschusses ist es, für Transparenz auf dem Immobilienmarkt zu sorgen. Zu den wesentlichen Aufgaben gehören die Führung und Auswertung der Kaufpreissammlung, die Ermittlung von Bodenrichtwerten und sonstigen für die Wertermittlung erforderlichen Daten sowie die Erstellung von Verkehrswertgutachten für gerichtliche und private Zwecke. Amtliche Richtwerte und ein Grundstücksmarktbericht werden jährlich auf www.boris.nrw.de veröffentlicht.

 

 

Zurück

Das Bild zeigt Dörthe Schmidt, Vorsitzende des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in den Städten Dorsten, Gladbeck und Marl. Foto: Privat