Musikalische Reise durch sieben Jahrhunderte

Die Musikschule der Stadt Marl hat in Kooperation mit dem Studio „Tanz Kreativ“ und dem Theater Marl ein multidimensionales Projekt auf die Beine gestellt. Premiere ist am 6. und 7. Juli auf der Marler Theaterbühne. „Music, Words & Dance“ nennt sich das Kunstwerk. Zuhörerinnen und Zuhörer erleben eine musikalische Reise durch sieben Jahrhunderte.

Musik, Tanz und Literatur

„Aus den Elementen Musik, Tanz und Literatur entsteht ein einzigartiges Gesamtkunstwerk, in dem sich die verschiedenen Kunstsparten treffen, miteinander korrespondieren und einander ergänzen“, sagt Günter Braunstein, Leiter der städtischen Musikschule. Ein moderner Bühnentanz auf historischen Instrumenten spielt hier ebenso eine Rolle wie neuzeitliche Unterhaltungsmusik, Ballett und gelesene Texte aus sieben Jahrhunderten. „Der inhaltliche Bezug der Lesungen zum musikalischen und tänzerischen Geschehen auf der Bühne ist immer gegeben, manchmal auch in einen neuen Zusammenhang gesetzt und oftmals überraschend“, so Braunstein. Das Publikum werde „mitgenommen auf eine Reise durch viele Jahrhunderte kulturellen Schaffens“.

Kooperation mehrerer Partner

Möglich gemacht wird das multidimensionale Musik- und Kunstprojekt dank der Kooperation mehrerer Partner. Während das Studio „Tanz Kreativ“ für die bewegenden Elemente sorgt, übernimmt die Musikschule den musikalischen Part. Es wird ausschließlich live gespielt. Ergänzt und bereichert wird das Programm durch literarische Texte, gelesen von Theaterleiter Cornelius Demming. „Die Gäste dürfen sich auf einen unvergesslichen Abend freuen“, schwärmt Braunstein.

Der Kartenvorverkauf startet nach Ostern. Tickets sind zum Preis von 12 Euro (8 Euro ermäßigt) im Stadtinformationsbüro i-Punkt sowie in der Musikschule erhältlich.

Zurück