Graffiti-Künstler, bewerbt euch!

„gehen – stehen – rennen“: Unter diesem Motto lädt das Skulpturenmuseum Glaskasten gemeinsam mit dem Planungs- und Umweltamt zu einem Graffiti-Wettbewerb ein. Teilnahmeschluss ist der 1. Juli 2019.

Mit dem Wettbewerb will die Stadt Marl den Fußverkehr fördern und für die umwelt- und klimafreundlichste Fortbewegungsart sensibilisieren. Deshalb sind jetzt Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland dazu aufgerufen, sich spielerisch und humorvoll mit den Vorzügen des „zu Fuß Gehens“ auseinandersetzen.

Die besten drei Kunstwerke mit Prämien belohnt

Aus ihren Einreichungen wählt eine Jury 15 Entwürfe aus, die am 10. und 11. August auf die 180 Meter langen Wände des Y-Tunnels unter der Ampelkreuzung Hervester Straße / Bergstraße / Willy-Brandt-Allee gesprüht werden sollen. Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche im September belohnt die Stadt Marl die besten drei Kunstwerke mit Geldprämien von 500 bis 1000 Euro.

Mindestens ein Aspekt aus Handlungsleitfaden

In den Entwürfen soll mindestens ein Aspekt aus dem Handlungsleitfaden „Schritte zur Einführung einer kommunalen Fußverkehrsstrategie“ des Fachverbandes FUSS e.V. aus Berlin aufgegriffen werden. Der Handlungsleitfaden ist das Ergebnis eines zweijährigen Modellprojektes, in denen die Experten des Verbandes das Wegenetz für Fußgänger in Marl untersucht haben.

Entwurfskizze und Erläuterung des Konzepts einreichen

Teilnehmen an dem Wettbewerb können erfahrene Graffiti-Künstler, die mindestens 18 Jahre alt sind oder eine schriftliche Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten vorlegen können. Für die formlose Bewerbung (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) sind eine digitalisierungsfähige Entwurfsskizze (DIN A3) sowie eine schriftliche Erläuterung des Bildkonzepts einzureichen.

Alle weiteren Wettbewerbsbedingungen im Internet

Alle weiteren Wettbewerbsbedingungen sowie den Link zu dem Handlungsleitfaden finden Interessierte hier. Für Rückfragen stehen Christa Appel (Tel. 99-2631, christa.appel(at)marl.de) und Stephan Wolters (Tel. 99-2624, stephan.wolters(at)marl.de) vom Skulpturenmuseum Glaskasten sowie Udo Lutz (Tel. 99-6123/-6124, udo.lutz(at)marl.de) aus dem Planungs- und Umweltamt zur Verfügung.

Zurück

Teilnahmeschluss für den Graffiti-Wettbewerb ist der 1. Juli 2019.