Bürgermeister schickt Jugendliche „in die Wüste“

|   Schule und Bildung

„In die Wüste geschickt" hat Bürgermeister Werner Arndt in diesen Tagen fünf Schülerinnen vom Albert-Schweitzer-Geschwister-Scholl Gymnasium und vom Gymnasium im Loekamp.

Sie nehmen an einem einwöchigen  internationalen Jugendaustausch in Dakhla im Süden Marokkos teil. Die Marlerinnen werden dort auf Jugendliche aus England, Polen, Palästina, dem Senegal und aus Dakhla treffen. Die Jugendlichen kommen alle aus Partnerstädten von Creil, Marls Partnerstadt in Frankreich. Getreu dem Motto „Die Freunde unserer Freunde sind auch unsere Freunde" entstand beim Stadtfest in Creil im Juni die Idee, dass sich auch Jugendliche aus Marl an der internationalen Begegnung in Marokko beteiligen könnten.

Neue kulturelle Erfahrungen

Leonie Hornig, Anna Krause, Rebecca Spannenkrebs, Martha Kubitsch und Lavinia Ostach nahmen das Angebot an, mit Unterstützung des Partnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle und der Hüls AG - Stiftung neue kulturelle Erfahrungen zu sammeln, das muslimische Land näher kennenzulernen sowie Kontakte zu anderen Jugendlichen und zu den Menschen in Dakhla zu knüpfen. Begleitet werden Sie von Constanze Lieb, Referendarin am Albert-Schweitzer-Geschwister-Scholl-Gymnasium.

Ungewöhnliches Land mit eigener Kultur

Zur Einstimmung auf die Reise präsentierte Bürgermeister Werner Arndt einen Film über Dakhla, den er von seinem Besuch in Creil mitgebracht hatte. Beim Zuschauen wurde schnell deutlich: Die Reise führt in ein aus europäischer Sicht ungewöhnliches Land mit einer ganz eigenen Kultur. "Etwas Abenteuer gehört bei diesem Jugendaustausch dazu", be-fand Werner Arndt und wünschte der Reisegruppe gemeinsam mit Ingrid Heinen, Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle, viele neue Eindrücke und Erfahrungen beim internationalen Jugendaustausch.

 

Zurück
Ingrid Heinen (l.), Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle und Bürgermeister Werner Arndt (2.vl.) verabschiedeten gemeinsam mit Dr. Hansfriedrich Sage (4.v.l.) von der Hüls AG – Stiftung und Helga Korfmann (r.) vom Partnerschaftsverei

Ingrid Heinen (l.), Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Marl-Creil-Pendle und Bürgermeister Werner Arndt (2.vl.) verabschiedeten gemeinsam mit Dr. Hansfriedrich Sage (4.v.l.) von der Hüls AG – Stiftung und Helga Korfmann (r.) vom Partnerschaftsverein die Reisegruppe nach Dakhla in Marokko.