Marls als "Europaaktive Kommune in NRW"

Für ihr Engagement in der Europaarbeit würde die Stadt Marl im Oktober 2014 von der Landesregierung NRW zur  „Europaaktive Kommune" ernannt. Mit der Auszeichnung verbunden ist auch der Beitritt in das Netzwerk „Europaaktive Kommunen in NRW", der den Mitgliederkommunen den gemeinsamen Austausch über aktuelle EU-Themen und ihre Erfahrungen bei verschiendenen EU-Projekten sowie über die Weiterentwicklung ihrer Aktivitäten ermöglicht.

Erste Bewerbung erfolgreich

Im Mai 2014 hatte sich die Stadt Marl zum ersten Mal – und damit direkt erfolgreich – in den Kategorien „Kommunizieren", „Vernetzen und Mitreden", „Leben und Lernen", „Organisieren" sowie mit einem besonders guten Beispiel beworben. Überzeugt hat die Jury unter anderem die Dauerausstellung zu Marls internationalen Freundschaften im Rathausfoyer, die Pflege und Aktivitäten im Rahmen der Marler Städtepartnerschaften, das Marler VolksParkFest als "Fest der europäischen Freundschaft", das Internationale Jugendtreffen 2013 in Marl und der Verwaltungsaustausch mit den Partnerstädten.

Ein Ansporn für weitere Projekte

„Wir verstehen die Auszeichnung der Landesregierung auch als Aufforderung, unser europaaktives Engagement in Zukunft nicht nur fortzuführen, sondern weiterzuentwickeln", sagte Bürgermeister Arndt bei der Feierstunde im Rathaus und bedankte sich bei der NRW-Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien Dr. Angelica Schwall-Düren für die Würdigung Marls.

Sonderpreis für aktive Jugendarbeit

Einen Sonderpreis des Programms „Europaaktive Kommune“ erhielt im November 2017 die Jugendgruppe der Städtepartnerschaften „Bonds Beyond Borders“. Ministerpräsident Armin Laschet würdigte damit die beispielhafte Jugendarbeit der Gruppe im Bereich der Städtepartnerschaften, um die Arbeit der Städtepartnerschaftsvereine zu beleben und für junge Menschen attraktiver zu gestalten. Eine Jury mit Vertretern von Kommunen, kommunalen Spitzenverbänden und der Landesregierung hatte "Bonds Beyond Borders" für die Auszeichnung ausgewählt.

Zur Auszeichnung:

Das Programm „Europaaktive Kommune NRW“ wurde von der Landesregierung gemeinsam mit der Regionalen Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn und der Bertelsmann Stiftung entwickelt. Weitere Informationen zur Auszeichnung gibt es unter www.europaaktivekommune.nrw.de.  


Kontakt


Frau Radscheid

Amt für Kultur und Weiterbildung Volkshochschule Fachbereichsleitung, Städtepartnerschaften und Gedenkveranstaltung
vhs@­marl.de 02365 503566-50Adresse
VHS
Raum: V 04
Wiesenstraße 22
45770 Marl