VolksParkFest lockt Jung und Alt

Die Stadt Marl hat den Endspurt für das VolksParkFest eingeläutet. „Bislang verläuft alles nach Plan“, erklärt Iris Matheus vom Stadtmarketing. „Wir sind optimal vorbereitet“. Zur 26. Auflage lädt das VolksParkFest am 03. Oktober einmal mehr zum Flanieren, Genießen und Erleben in den schönen Stadtteil Alt-Marl ein. Pünktlich um 12 Uhr wird das große Volksfest von Bürgermeister Werner Arndt eröffnet. „Wir wünschen uns einen Tag mit viel Sonnenschein“, sagt das Stadtoberhaupt.

Vielfalt pur

Rund 60 Marler Vereine, Verbände und Einrichtungen präsentieren ihre vielfältigen Aktivitäten entlang der Uferpromenade – da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein! Darüber hinaus treffen sich im Zelt der Partnerschaftsvereine wieder Bürger aus Marls Partnerstädten und bieten kulinarische Köstlichkeiten an. Im Guido-Heiland-Bad können kleine wie große Gäste die Faszination Wasser erleben. Neben der Präsentation des Kanu-Clubs gehen dort auch die Modellbauer mit ihren Booten vor Anker und der Verein Volksbad Marl bietet Spezialitäten aus dem hauseigenen Café.

Schmalzstullen und Stadtprodukte

Auch beim Heimatverein Marl, der gemeinsam mit den Mühlradfreunden ins Stadt- und Heimatmuseum und in die alte Wassermühle von anno 1415 einlädt, wird es nicht langweilig. Hier gibt es leckere Schmalzstullen und der Schmied erklärt, wie ein Pferd beschlagen wird. Ergänzt wird das Angebot durch den traditionellen Kunsthandwerkermarkt auf der Ophoffstraße und dem Kinderflohmarkt der Overbergschule. Außerdem gibt es am i-Punkt-Stand eine Auswahl aus dem breitgefächerten Sortiment an Marl-Produkten – vorbeischauen lohnt sich!

Anfahrt

Interaktive Karte

Anreise: Bequem mit Bus und Rad

Zum 26. VolksParkFest werden alle Zufahrtsstraßen zum Volkspark gesperrt. Da die Parkplätze in der unmittelbaren Umgebung knapp bemessen sind, sollten Besucher mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad anreisen.

Busverbindungen

Die Busse der KOM-Linien 220/222 halten direkt am Stadt- und Heimatmuseum in der Hochstraße. Dort können auch Fahrräder abgestellt werden, ebenso in der Vikariestraße vor der Overbergschule. Besucher ohne Ortskenntnis werden gebeten, die Parkplätze der Bauverwaltung („Bauturm“ in der Liegnitzer Straße 5), am Rathaus (Adolf-Grimme-Straße) oder am Marler Stern zu nutzen und von dort zum Volkspark zu laufen. Der Fußweg dauert zwischen ca. 10 und 20 Minuten.

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik?

Stadt Marl
Bürgermeisteramt
Iris Matheus
Tel.: (02365) 99-2753