Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl

Konzertreihe „Next!“ bringt preisgekrönte Musiker auf Marler Bühne

19.April 2018

Mit ihrem unverwechselbar leidenschaftlichen Spiel zählt Sarah Christian zu den großen Musikern von heute. Foto: Giorgia Bertazzi

Lilit Grigoryan ist ein Ausnahmetalent am Klavier und überzeugte bereits zahlreiche internationale Fachjurys. Foto: Reiner Nicklas

Mit ihrem unverwechselbar leidenschaftlichen Spiel zählt Sarah Christian zu den großen Musikern von heute. Am Samstag (21.4.) will sie mit Werken von Sergej Prokofjew, Ludwig van Beethoven und Edvard Grieg das Publikum im Theater Marl begeistern.

Mit einem Spiel von erstaunlicher Frische und Leidenschaft zählt sie zu den gefragtesten Geigerinnen Deutschlands. Sarah Christian, Preisträgerin des internationalen ARD-Wettbewerbs 2017, spielt am Samstag, 21. April, um 19 Uhr im Theater Marl. Begleitet wird sie von der armenischen Ausnahmepianistin Lilit Grigoryan.

Sarah Christian

Mit gerade einmal 20 Jahren schloss die gebürtige Augsburgerin Sarah Christian ihren ersten Studienabschnitt am Salzburger Mozarteum mit höchster Auszeichnung ab. Anschließend studierte sie bei Violinistin Antje Weithaas an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seit 2013 ist sie erste Konzertmeisterin der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Mit ihrem herausragenden Talent erspielte sich die Geigerin eine Vielzahl von Auszeichnungen, darunter den „Best string player of the year“-Award und die Yehudi-Menuhin-Medaille der Universität Mozarteum in Salzburg. Zuletzt erhielt sie den zweiten Preis (bei Nichtvergabe des ersten) beim internationalen ARD-Musikwettbewerb in München sowie den Publikums- und Sonderpreis des Münchener Kammerorchesters. „Sarah Christian ist eine der talentiertesten Geigerinnen ihrer Generation, die ihre herausragenden Fähigkeiten immer im Sinne der Musik einsetzt“, resümiert ihre Lehrerin Antje Weithaas.

Lilit Grigoryan

Lilit Grigoryan, geboren 1985 in Jerewan (Armenien), erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von sieben Jahren. Ihr Studium begann sie am staatlichen Konservatorium Komitas in ihrer Heimatstadt, 2004 wechselte sie dann an die Hochschule für Musik und Theater Rostock. Das Studium schloss sie mit höchster Auszeichnung ab. 2012 bis 2016 war die Pianistin Residenzkünstlerin an der belgischen Elite-Musikhochschule Chapelle Musicale Reine Elisabeth. Inspiriert von ihrer Mentorin Maria Joao Pires gründete sie dort gemeinsam mit Kommilitonen den Verein „Partitura“. Lilit Grigoryan ist mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe und war u. a. erfolgreich beim portugiesischen „Vianna da Motta“ und beim französischen „Piano Campus“. Auch bei Wettbewerben in Polen, Armenien und Georgien gewann sie Auszeichnungen. 2008 erhielt sie den renommierten Kulturpreis des Armenischen Präsidenten.

Werke von Prokofjew, van Beethoven und Grieg 

Bei ihrem gemeinsam Konzert im Theater Marl wollen Sarah Christian und Lilit Grigoryan ihr Publikum mit Werken von Sergej Prokofjew, Ludwig van Beethoven und Edvard Grieg begeistern. Es ist Teil der Konzertreihe „Next!“, die seit 2013 junge Preisträgerinnen und Preisträger des internationalen ARD-Wettbewerbs präsentiert und von der Kluth-Stiftung unterstützt wird. Der WDR 3 schneidet das Konzert mit.

Karten für das Konzert am 21. April um 19 Uhr gibt es für 12 Euro bzw. 6 Euro (ermäßigt) im Stadtinformationsbüro i-Punkt, Tel. 99-4310.  

Programm „Next!“




Sitzplan • Preise

Preise und Plätze: Wo möchten Sie gerne sitzen?

Bedingungen

Infos zu Karten und Rabatten finden Sie hier...

Anfahrtsplan

Bus, Bahn, Auto: So kommen Sie zum Theater....

i-Punkt Marl

Alle Infos und Tickets gibt es im i-Punkt Marl....

Mitarbeiter • Kontakt

Sie haben Fragen? So können Sie uns erreichen...