Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
das ist eine bildbeschreibung

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Projekt „Ökoprofit“ geht in siebte Runde

08.Oktober 2018

Erfolgreicher Start in die siebte Runde des Umweltprojekts in Recklinghausen. Foto: Kreis Recklinghausen

Den Startschuss für die siebte Runde Ökoprofit im Vest hat der Kreis Recklinghausen jetzt in der Engelsburg gegeben. Aus Marl sind drei Grundschulen und ein Unternehmen mit dabei.

Seit 2004 geht es bei Ökoprofit darum, in Unternehmen und Einrichtungen durch gezielte Einsparmaßnahmen die eigenen Betriebskosten zu senken und die Umwelt zu schützen. In diesem Jahr engagieren sich aus Marl die Firma Ludwig Scheidtmann GmbH sowie die Bonifatiusschule, Canisiusschule und die Goetheschule.

Bilanz der letzten Jahre kann sich sehen lassen

In den vergangenen Jahren sparen insgesamt 120 Betriebe aus dem Kreis Recklinghausen 4,8 Millionen Euro, 340 Millionen Liter Wasser, über 2.000 Tonnen Abfall, knapp 45 Millionen Kilowattstunden Energie und damit fast 13.000 Tonnen CO2 – und das alles jährlich bei einer einmaligen Investitionssumme von 8,1 Millionen Euro.

Ablauf von Ökoprofit ist bewusst einfach gehalten

Die mitwirkenden Betriebe bekommen professionelle Berater an die Seite gestellt, die gemeinsam mit den zuständigen Firmenmitarbeitern nach Einsparmöglichkeiten suchen. Die vereinbarten Maßnahmen werden nach und nach umgesetzt. Ergänzend zu den Betriebsbegehungen finden Workshops statt, in denen die Firmenvertreter ihr Umweltwissen vertiefen und sich intensiv mit anderen Teilnehmern austauschen.

Erfolgreichstes Projekt in Europa

Ökoprofit (Ökologisches Projekt für Integrierte Umwelttechnik) richtet sich an kleine wie große Betriebe, produzierende Unternehmen wie Dienstleister, Handwerksbetriebe und soziale Einrichtungen. Ökoprofit ist Europas erfolgreichstes Projekt zur Einführung eines Umweltmanagementsystems auf Basis von Umwelt- Energie- und Nachhaltigkeitsansätzen.

Weiterführende Informationen: www.kreis-re.de