Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
das ist eine bildbeschreibung

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Musikschule feiert große Geburtstagsparty

24.September 2018

Die Musikschule der Stadt Marl feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist ein Gala-Konzert am 6. Oktober.

Die Marler Musikschule feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag und lädt deshalb am 6. Oktober zu kostenlosen Konzerten in die Aula der Scharounschule ein. Von der feierlichen Eröffnung um 11 Uhr bis zum Gala-Konzert um 19 Uhr gibt es ein buntes Programm für die ganze Familie.

"Wird weiterhin wichtige Impulse geben."

„Unsere Musikschule hat seit ihrer Gründung viele Veränderungen durchlebt, die sie immer mit großer Kompetenz, Kraft und Kreativität gemeistert hat. Sie hat sich neuen Entwicklungen geöffnet und beherzt eigene Konzepte umgesetzt. So ist es ihr stets gelungen, attraktive Angebote zu unterbreiten“, sagt Bürgermeister Werner Arndt. „Deshalb bin ich mir sicher, dass sie dem Musikleben in unserer Stadt auch in den kommenden Jahren wichtige Impulse geben wird.“

Früherziehungskinder und Nachwuchsensembles 

Den Jubiläumstag am 6. Oktober eröffnen die Früherziehungskinder, danach folgt um 12.15 Uhr ein Konzert der vielversprechendsten Nachwuchsensembles der Musikschule. Es präsentieren sich das Mini-Orchester, das Blockflötenquintett „Die (p-)flaumigen Kätzchen“ und das Gitarrenensemble „GO Junior“.

"VielSaitig", "Greenhorns" und die Junge Vielharmonie 

Am Nachmittag bietet sich die Gelegenheit, um 13.30 Uhr das Gitarrenensemble „VielSaitig“ und um 14 Uhr die „Greenhorns“ mit ihren aktuellen Programmen zu hören. Und zum Abschluss gibt um 16 Uhr die Junge Vielharmonie, das Sinfonieorchester der Musikschule, eine Kostprobe ihres Könnens.

Führungen durch die Scharounschule 

Für alle, die beim Zuhören hungrig und müde geworden sind, serviert die vom Förderverein der Musikschule betriebene Cafeteria bereits ab dem Vormittag Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke. Als „Schmankerl“ können Interessierte eine Gebäudeführung mit dem städtischen Denkmalschutzbeauftragten Friedrich Baumann durch die Scharounschule erleben.

Galakonzert um 19 Uhr 

Die Krönung der Jubiläumsfeier ist das Galakonzert um 19 Uhr. Lehrkräfte der Musikschule sowie langjährige Wegbegleiter haben ein vielseitiges Programm vom Barock bis hin zur Moderne zusammengestellt, bei dem keine Wünsche des Publikums offen bleiben.

Klassik macht den Anfang 

Der erste Teil ist der klassischen Musik gewidmet. Es beginnt ein Hornquartett mit Musik von Carl Maria von Weber und Ludwig van Beethoven. Es folgen ein Concerto für Sopraninoblockflöte von Antonio Vivaldi sowie ein Baroque Flamenco für Harfe solo von Deborah Henson-Conant. Nach einer Elegie für Violoncello und Klavier von Gabriel Fauré schließt die erste Halbzeit mit einem virtuosen Czardas für Saxofon und Klavier von Pedro Iturralde.

Zweite Hälfte wird moderner 

In der zweiten Hälfte wird es moderner: Zunächst gibt es ein Jazz-Quartett mit „Stella By Starlight“, danach ein Blues mit dem Gastmusiker Chris Cramer. Freunde der volkstümlichen Musik dürfen sich danach auf eine echte Oberkrainer-Einlage freuen. Weiter geht es mit der Formation „ReFusion“ und zwei bekannte Fusion-Nummern „Please don’t stop me“ und „Trains“. Den fulminanten Schlusspunkt setzt ein Rock-Pop-Medley in großer Besetzung.

Eintritt zu allen Veranstaltungen frei 

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen am 6. Oktober ist frei. Für das Galakonzert wird um Kartenreservierung unter Tel. 02365/50330653 gebeten, da die Anzahl der Plätze in der Aula begrenzt ist.

Auszeichnung "Big Beautiful Buildings" bei der Eröffnung 

Übrigens: Morgens bei der Eröffnung wird die Scharounschule von der Landesinitiative „Stadtbaukultur NRW 2020“ mit dem Label „Big Beautiful Buildings“ ausgezeichnet. Das Projekt „Big Beautiful Buildings“ will für einen angemessenen Umgang mit diesem baulichen Erbe werben. Die Bauwerke der Nachkriegsmoderne seien Zeugnisse einer bedeutenden Epoche und setzten noch heute Maßstäbe für eine innovative und gesellschaftlich verantwortungsvolle Architektur.