Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
das ist eine bildbeschreibung

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Ein gelungener Start ins Berufsleben

11.September 2018

Von ihren ersten Arbeitstagen in der Stadtverwaltung berichteten die 18 neuen Auszubildenden der Stadt Marl jetzt Bürgermeister Werner Arndt, Personaldezernent Michael Bach, Personalratsvorsitzender Willy Kinghorst und Ausbildungsleiterin Kim-Karina Bönte sowie Charlyn Kitzol von der Jugend- und Auszubildendenvertretung. Foto: Stadt Marl / Pressestelle

„Die Stadtverwaltung ist wie ein Gemischtwarenladen“: Mit diesen Worten fasste Bürgermeister Werner Arndt die vielseitigen Arbeitsbereiche zusammen, die die neuen Auszubildenden der Stadt Marl in den kommenden Jahren erlernen werden. Von ihren ersten Eindrücken berichteten die 18 jungen Menschen jetzt im Gespräch mit dem Bürgermeister.

17 Ämter

Auch wenn die insgesamt 17 Ämter alle zur Marler Stadtverwaltung gehören, könnten sie unterschiedlicher kaum sein. Philipp Lange, angehender Verwaltungsfachwirt, ist derzeit im Amt für Bürgerdienste im Bereich Ausländerwesen tätig. „Die ersten Tage musste ich mich intensiv in die Gesetzestexte einlesen. Das ist nicht immer einfach, aber ich arbeite in einem tollen Team, das mir Hilfestellungen gegeben und Fragen beantwortet hat“, erklärte er Personaldezernent Michael Bach und dem Personalratsvorsitzenden Willy Kinghorst.

Kundenkontakt und Zahlen 

Ebenfalls im Amt für Bürgerdienste unterwegs ist Viktoria Menzner. Als Mitarbeiterin des Bürgerbüros hat sie sehr viel Kundenkontakt. „Ich lerne täglich viele verschiedene Menschen kennen und freue mich über die abwechslungsreichen Begegnungen“, berichtete sie. „Viel mit Zahlen“ hat aktuell Andreas Nillmaier zu tun. Seit dem 1. August lernt er die Abläufe im Haupt- und Personalamt kennen und fühlt sich schon jetzt „sehr wohl“ in der Abteilung. Auch Sarah Fischer hat sich bereits „gut eingefunden“. In der Marketing-Abteilung hilft sie gerade u. a. bei der Vorbereitung des Volksparkfestes am 3. Oktober.

Verwaltung unterstützt 

„Es freut mich sehr, dass Sie alle einen guten Start in unserer Verwaltung hatten“, sagte Bürgermeister Werner Arndt. „Im Laufe Ihrer Ausbildung werden Sie viele unterschiedliche Menschen und Tätigkeiten kennenlernen und sicherlich auch die eine oder andere Herausforderung meistern müssen“, betonte Arndt. Die Stadtverwaltung unterstützte jeden Auszubildenden bestmöglich und berücksichtige die jeweilige Lebenssituation. So hat Gina Beck als Mutter zweier Kinder die Möglichkeit, ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten in Teilzeit zu absolvieren.

Bachelor of Laws, Notfallsanitäter und Fachinformatiker 

Zum aktuellen Ausbildungsjahrgang gehören acht angehende Verwaltungswirte, sechs dualen Studenten zum Bachelors of Laws, eine Verwaltungsfachangestellte, zwei Notfallsanitäter und eine Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung. Betreut werden sie von Ausbildungsleiterin Kim-Karina Bönte. Bei Problemen können sie sich auch jederzeit an die Jugend- und Auszubildendenvertretung, bei dem Treffen von Charlyn Kitzol vertreten, wenden.