Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
das ist eine bildbeschreibung

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Junge Expertenjury kürt „Marler Kinderspiel des Jahres“

10.Juli 2018

Mit der Unterstützung von OGS-Leiterin Margarete Kampermann-Cech sowie dem Spieliotheks-Team Marc-André Kortmann und Karina Lodenkemper (v.l.) haben die Schüler der Grundschule Bartholomäus jetzt „Emojito!“ zum Marler Lieblingsspiel für Kinder gekürt. Foto: Stadt Marl

Der Spielreiz, das Material, die Verpackung und natürlich der Spielspaß waren die wichtigsten Kriterien, nach denen die Kinder der Grundschule Bartholomäus jetzt das „Marler Kinderspiel des Jahres“ gewählt haben. 

Den kritischen Blick geschult

Leicht fiel den 13 Kindern des Offenen Ganztags (OGS) die Entscheidung nicht: Acht Spiele haben sie seit Februar gemeinsam mit der städtischen Spieliothek auf Herz und Nieren getestet. Von Geschicklichkeits- und Gedächtnisspielen bis hin zu Teamspielen war alles mit dabei. „Am Anfang waren die Schüler von jedem Spiel begeistert, doch nach und nach wurden sie kritischer“, berichtete Spieliotheks-Mitarbeiterin Karina Lodenkemper beim letzten Treffen der „Spieletester-AG“.

Eine spannende Wahl

Wohl überlegt vergaben die Schüler nacheinander Punkte an ihre Lieblingsspiele und warteten gespannt auf die Auszählung: Als klarer Sieger ging mit 23 Punkten „Emojito!“ von Autor Urtis Sulinskas (Verlag Huch Spiele) hervor. Den zweiten Platz bekam „SOS Dino“ (13 Punkte), und „Speed Colors“ schaffte es mit 10 Punkten auf den dritten Rang. Keine Chance bei den OGS-Kindern hatte hingegen das deutschlandweite „Kinderspiel des Jahres“ mit dem Titel „Funkelschatz“.

Lustig und farbenfroh

Weshalb gerade „Emojito!“ überzeugen konnte, wissen die Freundinnen Amy-Lou (8), Laura (9) und Roberta (8) ganz genau: „Bei diesem Spiel geht es darum, Grimassen zu schneiden. Das ist super lustig und wird nie langweilig“. Die Jungen haben mehrheitlich für „SOS Dino“ gestimmt, denn „die bunten Dino-Figuren sehen einfach cool aus“, erklärte Luca (8). „Ich habe Speed Colors gewählt, weil man sich dabei Farben merken muss und es ein tolles Gedächtnistraining ist“, sagte hingegen Angelina (10).

Das Motto der Spieliothek: "Spielen verbindet"

Für welches Spiel sie sich im Einzelnen auch entschieden haben, die lebendige Diskussion zeigt, dass das Ziel erreicht ist. „Gesellschaftsspiele sind ein wunderbares Mittel zum Lernen. Sie fördern die Sprachentwicklung, die Sozialkompetenz und schaffen gemeinsame Erlebnisse“, betonte Spieliotheksleiter Marc-André Kortmann. „Mit der AG haben wir die Freude am Spiel geweckt.“ Das kann OGS-Leiterin Margarete Kampermann-Cech nur bestätigen: „Das Interesse an den Treffen war bei den Kindern jedes Mal groß und sie haben immer mit viel Konzentration und Spaß daran teilgenommen.“

Neuheiten ausleihen und ausprobieren

Wer die Favoriten der Grundschule Bartholomäus nun selbst testen möchte, kann sie sich vor den Sommerferien in der Spieliothek ausleihen oder direkt dort spielen. Die städtische Einrichtung ist dienstags bis donnerstags von 14.30 bis 18.30 Uhr geöffnet und befindet sich im Marler Stern direkt neben Stadtinformationsbüro i-Punkt.

 

 




Das Wetter in Marl

So 22.07.2018
So
27°

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details Mo
27°

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details Di
32°

Sonne

Zu den Wetter-Details