Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
das ist eine bildbeschreibung

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Grimme-Preis: Emotionale Gala im Theater Marl

16.April 2018

Durften sich bei der 54. Grimme-Preis-Verleihung im Theater Marl über eine der begehrten Trophäen freuen: Jan Böhmermann (links) und Joko Winterscheidt.

Bei der 54. Grimme-Preisverleihung am Freitag (13.4.) sind so viele Einzelpreisträger wie nie zuvor ausgezeichnet worden. 

71 Schauspieler, Autoren, Kostümbildner, Regisseure und Musiker hielten die begehrte Trophäe in Händen. In diesem Jahr wurde es spürbar emotional, denn viele Preisträger gaben mit ihren Projekten und Produktionen der Grimme-Gala eine ganz besondere Aktualität.

"Grimme-Preis wichtiger denn je!"

Grimme-Direktorin Dr. Frauke Gerlach ging in ihrer Begrüßung auf die #metoo-Debatte ein und zeigte sich erfreut, "heute unter anderem starke Frauen und Medienmacherinnen auszuzeichnen, die uns die Welt erklären". Armin Laschet, NRW-Ministerpräsident, stellte die besondere Bedeutung des Grimme-Preises in seinem Grußwort heraus: "Gerade in einer Zeit, wo Fake Realität zu sein scheint, ist diese Auszeichnung wichtiger denn je!"

Vierter Grimme-Preis für Jan Böhmermann

Mit dem Grimme-Preis geehrt wurden herausragende TV-Produktionen, die längst auch andere Wege zu den Zuschauerinnen und Zuschauern finden. Bereits den vierten Grimme-Preis nach 2014, 2016 und 2017 konnte das Team um Jan Böhmermann verbuchen, diesmal für einen Beitrag aus dem "Neo Magazin" bzw. "Neo Magazin Royale" (ZDF/ZDFneo).

"Babylon Berlin" und "4 Blocks"

Neben den Serien "Babylon Berlin" (ARD Degeto/Sky) und "4 Blocks" (TNT Serie) wurde die Mystery-Serie "Dark" (Netflix) mit einem Grimme-Preis ausgezeichnet. Der Preis für die "Besondere Journalistische Leistung" in der Kategorie "Information & Kultur" ging an die drei Redaktionsleiter von "Panorama", "Panorama 3" und "Panorama – Die Reporter" (NDR), stellvertretend für das gesamte AutorInnenteam, anlässlich ihrer Berichterstattung zu den Ereignissen des G20-Gipfels.

Publikumspreis der Marler Gruppe

Der Publikumspreis der Marler Gruppe ging an "Eine unerhörte Frau" (ZDF/ARTE). Sie feierte einen runden Geburtstag auf der Bühne, die Marler Gruppe nullte bereits zum fünften Mal: Seit 1968 zeichnet sie preiswürdige Fernsehproduktionen mit einem eigenen Preis aus, mittlerweile – formal – ein Kurs der Marler Volkshochschule.

Ehrung für Qualitätsjournalismus

Die Besondere Ehrung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV) ging an insgesamt drei Preisträger: Inge von Bönninghausen, Gert Scobel und Armin Wolf. "Der Deutsche Volkshochschul-Verband setzt damit ein deutliches Zeichen für Qualitätsjournalismus – jeder Preisträger verkörpert eine seiner Facetten", so DVV-Präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer in ihrer Laudatio.

„Woods of Birnam“ empfehlen sich

Mit viel Charme und einfühlsamen Fragen führte die TV-Moderatorin Annette Gerlach durch den Abend, musikalisch untermalt durch die Band "Woods of Birnam", die sich durch diesen Auftritt einem größeren Publikum empfahl. Nach der Preisverleihung feierten Preisträger und Gäste im Marler Rathaus.

Grimme-Preis-Nachlese:

Die Aufzeichnung sowie ein Mittschnitt des Livestreams sind in der 3sat-Mediathek verfügbar unter: 3sat.de/webtv/

Video: Impressionen vom roten Teppich

Fotostrecke

Grimme-Preis




Das Wetter in Marl

Sa 21.07.2018
Sa
29°

Regenschauer

Zu den Wetter-Details So
27°

Regenschauer

Zu den Wetter-Details Mo
27°

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details