Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
das ist eine bildbeschreibung

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Stadt beginnt Umgestaltung des Gänsebrinks

01.Februar 2018

Die Vorarbeiten starten rechtzeitig vor Beginn der Vogelschutzzeit, so die Stadtverwaltung.

Der Teich soll zu einem Nebenarm des Loemühlenbaches umgestaltet werden, der sich naturnah durch den Bereich des Gänsebrinks schlängelt.

Die Umgestaltung des Gänsebrinks in Marl-Hüls rückt näher. Die Vorarbeiten beginnen ab dem 19. Februar. In einem ersten Arbeitsschritt wird Strauchwerk entfernt und circa 20 Bäume gefällt. Die ökologische Aufwertung des Teiches soll im Herbst erfolgen.

Ersatzpflanzungen entlang des Bachlaufes

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, beginnen die Vorarbeiten rechtzeitig vor Beginn der Vogelschutzzeit (ab 1. März). Es werden nur Bäume gefällt, die sich direkt am Ufer des Teiches befinden. „Ziel ist es, einen naturnahen Bach zu gestalten und die Uferbepflanzung standortgerecht zu entwickeln“, erklärt Baudezernentin Andrea Baudek. „Die Baumfällungen sind notwendig, um den zukünftigen Bachlauf offen und hell zu gestalten“. Außerdem müsse der Laubeintrag im neuen Bachbett verringert werden. Zu viel Laub würde zu einer Verschlammung führen und den Bach mittelfristig vom Ufer her zuwachsen lassen, so die Baudezernentin. Auch können einige der am Ufer stehenden Erlen nicht erhalten werden, weil die jetzige Wasserlinie zurückgenommen wird. Die Fällarbeiten erfolgen unter besonderer Berücksichtigung der größten Bäume und des Artenschutzes. Im Rahmen der Umgestaltung sind Ersatzpflanzungen mit heimischen Baumarten entlang des Bachlaufes vorgesehen.

Skulptur wird in Neugestaltung integriert

Wie bekannt, soll der Teich zu einem Nebenarm des Loemühlenbaches umgestaltet werden, der sich naturnah durch den Bereich des Gänsebrinks schlängelt. Der Umbau eines stehenden in ein fließendes Gewässer soll einerseits die Wasserqualität deutlich steigern, andererseits die Aufenthaltsqualität für Erholungssuchende erhöhen. Die Bronzeskulptur „Flötespielender Faun“ vom französischen Bildhauer Ary Jean Leon wird in die neue Gestaltung integriert. Die ökologische Umgestaltung des gesamten Teichbereiches ist für Herbst dieses Jahres vorgesehen. Die Kosten belaufen sich auf rund 112.000 Euro.




Das Wetter in Marl

Do 22.02.2018
Do

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details Fr

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details Sa

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details