Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
das ist eine bildbeschreibung

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Gebühren bleiben in Marl stabil

15.Dezember 2017

Der Stadtrat hat jetzt u.a. die Gebühren für Abfall, Straßenreinigung und Entwässerung für 2018 beschlossen.

Erfreuliche Nachrichten für die Bürger in Marl: die Gebühren für Abfall, Straßenreinigung und Entwässerung bleiben im nächsten Jahr stabil. Viele Haushalte werden sogar entlastet. Die Nutzung für die Friedhöfe wird jedoch teurer.

Die Gebühren für 2018 hat der Rat der Stadt Marl heute beschlossen. Das Ergebnis: Die Abfallgebühren sinken und die Gebühren für das Niederschlagswasser und die Straßenreinigung steigen nur leicht an. Unter dem Strich werden die neuen Gebühren zu einer Entlastung der Haushalte führen.

Modellberechnungen

Nach den Modellberechnungen des Zentralen Betriebshofs der Stadt Marl zahlt Familie Mustermann, die mit vier Personen in einem Einfamilienhaus lebt, im Jahr lediglich 21 Cent mehr (+ 0,14 Prozent). Für ein Vierfamilienhaus mit insgesamt 16 Bewohnern ergibt sich sogar eine Ersparnis von 1,05 Euro im Jahr (- 0,71 Prozent).

Anlage: Gebührenbelastung: Musterhaushalt

Müllabfuhr

Die Gebühren für die Restmülltonne und die Biotonne werden durchschnittlich um 3,5 Prozent sinken. So berechnet der Betriebshof zum Beispiel für die Leerung der Hausmülltonne (120 Liter) pro Jahr 191,40 Euro (6,96 Euro weniger als 2017).

Beschlussvorlage: Abfallentsorgungsgebühren ab 01.01.2018
Anlage 1: Müllabfuhrgebühren 2018
Anlage 2: Satzung Abfallentsorgungsgebühren

Straßenreinigung

Die Gebühren für die Straßenreinigung steigen lediglich leicht an. Für Straßen, die überwiegend dem Anliegerverkehr dienen, steigt die Reinigungsgebühr um 0,27 Euro von 3,30 auf 3,57 Euro je Kehrmeter, für den Kehrmeter an innerörtlichen Straßen stellt die Stadt Marl im neuen Jahr 2,90 Euro (statt bisher 2,68 Euro) in Rechnung.

Beschlussvorlage: Straßenreinigungsgebühren ab 01.01.2018
Anlage 1: Gebühren Straßenreinigung
Anlage 2: Gebührensatzung Straßenreinigung

Abwasser

Die Gebühr für das Niederschlagswasser erhöht sich nur leicht um 0,02 Euro pro qm bebauter Grundstücksfläche von 1,04 auf 1,06 Euro, die Gebühr für das Schmutzwasser bleibt mit 2,19 Euro pro cbm unverändert. Die Entwässerungsgebühren können damit vom Zentralen Betriebshof nunmehr im fünften Jahr konstant gehalten werden.

Beschlussvorlage: Entwässerungsgebühren ab 01.01.2018
Anlage 1: Entwässerungsgebühren
Anlage 2: Satzung Abwassergebühren

Friedhöfe

Die Bestattungen dagegen werden insgesamt teurer. Für ein Rasengrab zahlen Bürger derzeit 2.316 Euro, im nächsten Jahr 98 Euro mehr (2.414 Euro). Auch die Kosten für eine Urnenwandkammer steigen um 37 Euro von 1.196 auf 1.233 Euro.

Beschlussvorlage: Friedhofsgebühren ab 01.01.2018
Anlage 1: Anpassung der Gebühren im Friedhofswesen
Anlage 2: Friedhofsgebührensatzung




Das Wetter in Marl

Fr 20.07.2018
Fr
29°

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details Sa
29°

Gewitter

Zu den Wetter-Details So
27°

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details