Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
das ist eine bildbeschreibung

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Von AV 3/7 zu gate.ruhr: Einladung zur Exkursion

06.Oktober 2017

Eine erste Exkursion auf dem Gelände des ehemaligen Bergwerks AV 3/7 fand bereits im Mai statt. Der anstehende zweite Begehung des zukünftigen Gewerbe- und Industriestandort gate.ruhr am 17. Oktober ist voraussichtlich für längere Zeit die einzige Chance für Bürgerinnen und Bürger, den Standort zu erkunden.

Fotos: Markus Mucha

40 Bürgerinnen und Bürger können am 17. Oktober auf Einladung der Stadt Marl und der RAG Immobilien GmbH bei einer fachkundigen Führung über das Gelände des ehemaligen Bergwerks Auguste Victoria 3/7 hautnah die Vergangenheit und Zukunft des Standorts erleben. Auf dem Gelände soll in den kommenden Jahren der Industrie- und Gewerbepark gate.ruhr entstehen.

Vom Bergbau- zum künftigen Industriestandort

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkunden ab 17 Uhr bei Lampenschein die für die Öffentlichkeit unzugängliche Fläche an der Carl-Duisberg-Straße. „Die Exkursion über das Gelände schlägt den Bogen von der traditionsreichen Bergbaugeschichte hin zum geplanten Industrie- und Gewerbepark gate.ruhr, der international tätigen Unternehmen das Tor zum Ruhrgebiet und zu Europa öffnen soll“, sagt Bürgermeister Werner Arndt. 

Blick in die Vergangenheit und Zukunft

Drei Experten werden auf der Tour markante Gebäude ansteuern und den Teilnehmern Hintergrundwissen zur Geschichte, zu aktuellen Entwicklungen und zur Zukunft des Standorts vermitteln. Thomas Wlochinski war bis Ende 2016 für den Tagesbetrieb des Bergwerks verantwortlich und kann aus seiner langjährigen Erfahrung als Bergmann berichten. Dr. Manfred Gehrke, Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung, und Projektleiter Volker Duddek von der RAG Montan Immobilien GmbH, die den Strukturwandel in der Region als Flächenentwickler mitgestaltet, werden über die Bedeutung von gate.ruhr und den aktuellen Stand des Vorhabens informieren. Der zirka zweistündige Rundgang endet mit einem kleinen Imbiss, sodass niemand mit leerem Magen den Heimweg antreten muss.

Fotogruppe und Fotowettbewerb

Eine Gruppe mit maximal zehn Teilnehmern ist ambitionierten Hobbyfotografen vorbehalten. Sie werden auf der Tour zahlreiche interessante Motive entdecken und ausreichend Zeit für attraktive Fotos haben. Die Fotografen können sich anschließend mit ihren Bildern an einem Wettbewerb beteiligen.

Neuer Standort für Logistik- und Industrieunternehmen

Noch während auf AV 3/7 Kohle gefördert wurde, hatten die Stadt Marl, die RAG Montan Immobilien und die Evonik gemeinsam mit potenten Partnern aus der Region erste Überlegungen zur Nachfolgenutzung des Geländes von AV 3/7 entwickelt. Als „gate.ruhr – die neue Victoria“ soll der Standort bereits in wenigen Jahren Heimat für Logistik- und Industrieunternehmen werden. Experten gehen von mittelfristig bis zu 1.000 neuen Arbeitsplätzen aus, die hier entstehen könnten. Zurzeit erstellen Experten-Teams eine ausführliche Machbarkeitsstudie, die voraussichtlich Ende dieses Jahres vorliegen wird.

Anmeldung

Die Exkursion auf dem gate.ruhr-Gelände findet am Dienstag, dem 17. Oktober, von 17 Uhr bis etwa 19.30 Uhr statt. Wer an dem Rundgang oder der Foto-Tour teilnehmen möchte, kann sich bis Donnerstag, 12. Oktober, per E-Mail im Stadtinformationsbüro unter i-punkt@marl.de oder telefonisch unter 0 23 65 / 99-4310 anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos, freie Plätze werden in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.



Das Wetter in Marl

Di 12.12.2017
Di

Schneeregen

Zu den Wetter-Details Mi

Schneeregenschauer

Zu den Wetter-Details Do

Regenschauer

Zu den Wetter-Details