Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
das ist eine bildbeschreibung

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Verwaltung bekommt Zuwachs

08.August 2017

Bürgermeister Werner Arndt (4.v.l.) begrüßte die „Neulinge“ gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Kim-Karina Bönte (8.v.r.), Michael Bach (l.), Leiter des Haupt- und Personalamtes, Willi Kinghorst (r.) vom Personalrat sowie Torben Schuster (6.v.l.) , Sarah Baumgart (2.v.r.) und Sevgi Erdag (3.v.r.).

Die Marler Stadtverwaltung hat Zuwachs bekommen: In diesem Jahr werden neun junge Leute eine zwei- und dreijährige Ausbildung beginnen.

Willkommen-Frühstück zur Begrüßung

In den nächsten drei Jahren werden Houria Brahim (21) und Josefin Rahla (18) zu Verwaltungsfachangestellten sowie Richard Kreschner (26), Lara Lechtenfeld (20) und Alina Schmitt (19) zu Bachelor of Laws (Beginn 01.09.) ausgebildet. Jana Biebusch (22), Laura Matheus (26), Timo Wahl (24) und Christina Willig (21) haben ihre zweijährige Ausbildung zum Verwaltungswirt begonnen. Beim traditionellen Willkommens-Frühstück begrüßte Bürgermeister Werner Arndt die „Neulinge“ gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Kim-Karina Bönte, Michael Bach, Leiter des Haupt- und Personalamtes, Willi Kinghorst vom Personalrat sowie Torben Schuster, Sarah Baumgart und Sevgi Erdag von der Auszubildendenvertretung.

"Eine verlässliche berufliche Perspektive bieten" 

„Es ist wichtig, jungen Menschen eine verlässliche berufliche Perspektive zu bieten“, sagt Bürgermeister Werner Arndt. Darüber hinaus profitiere die Verwaltung von frischen Impulsen junger und engagierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Nutzen Sie Ihre Ausbildung, um sich aktiv einzubringen", gab das Stadtoberhaupt den Auszubildenden mit auf den Weg.

"Verwaltung ist vielfältig" 

Die erste Station von Josefin Rahla ist das Ordnungsamt, aber auf das Jugendamt freut sie sich ganz besonders. „Verwaltung ist vielfältig“, sagt sie. „Ich kann meine Stärken umfassend austesten.“ Und Houria Brahim hat die Stadt Marl als Arbeitgeber gewählt, weil sie gerne im Bürgerservice arbeiten möchte.

Sicherer Arbeitsplatz sehr attraktiv 

Timo Wahl hat bereits eine Ausbildung bei einem Telefonanbieter gemacht. Für ihn ist der „sichere Arbeitsplatz“ in der Verwaltung sehr attraktiv. Genauso wie für Laura Matheus, die aufgrund der angestrebten Verbeamtung zuversichtlich in die Zukunft schaut. Und Christina Willig, die zuvor drei Semester Wirtschaftswissenschaften studiert hat, freut sich auf die „praktische Arbeit“. „Ich lasse mich überraschen, welche Tätigkeit mir am besten gefällt“, sagt sie.

Derzeit gibt es 27 Auszubildende in der Marler Verwaltung 

Derzeit absolvieren 27 junge Leute eine Ausbildung in der Verwaltung der Stadt Marl. Drei von ihnen machen in diesem Jahr ihre Prüfung und sollen anschließend in ein Beamten- oder Angestelltenverhältnis übernommen werden.




Das Wetter in Marl

Di 12.12.2017
Di

Schneeregen

Zu den Wetter-Details Mi

Schneeregenschauer

Zu den Wetter-Details Do

Regenschauer

Zu den Wetter-Details