Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
das ist eine bildbeschreibung

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Delegation nach Ungarn gereist

13.Juni 2017

Die Wappen aller Partnerstädte von Zalaegerszeg sind auf dem Dísz Platz neben dem Rathaus zu sehen. Nach der feierlichen Enthüllung posierte Bürgermeister Zoltán Balaicz (2.v.l.) mit Marls Stadtoberhaupt Werner Arndt (2.v.r.) sowie Thomas Hüwe (r.) und Margret Ehrke vom Städtepartnerschaftsverein Marl-Zalaegerszeg-Krosno.

Das Egerszeg-Festival ist eines der bedeutendsten Festivals in West-Ungarn.

Bürgermeister Werner Arndt sprach zur offiziellen Begrüßung.

Der Volkstanz ist eine gelebte Tradition in Ungarn.

Im Stadtkern wurde die Bronze-Statue „Bürstenbinder“ von Bildhauer Péter Szabolcs enthüllt.

Vor 770 Jahren wurde Zalaegerszeg zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Um dieses Jubiläum mit der Partnerstadt zu feiern, ist eine kleine Delegation aus Marl am vergangenen Wochenende nach Ungarn gereist.

So erlebte Bürgermeister Werner Arndt gemeinsam mit Margret Ehrke und Thomas Hüwe vom Städtepartnerschaftsverein Marl-Zalaegerszeg-Krosno, wie die Bronze-Statue „Bürstenbinder“ von Bildhauer Péter Szabolcs im alten Stadtkern, das Wappen des Komitates Zala auf dem Rathausplatz und die Wappen aller Partnerstädte gegenüber auf dem Dísz Platz feierlich enthüllt wurden.

Partnerschaft seit 17 Jahren

Bei der offiziellen Begrüßung im Festsaal der Stadt lobte Werner Arndt die Vitalität der Zusammenarbeit: „Vor siebzehn Jahren haben Marl und Zalaegerszeg ein zartes Pflänzchen der Freundschaft gepflanzt, das bis heute zu einer stattlichen Pflanze herangewachsen ist“, sagte er. „Unsere Partnerschaft hat feste Wurzeln. Sie blüht und wächst noch immer mit den Menschen, die sie im Herzen tragen, mit Leben füllen und lebendig halten.“

Rumänien und Slowakei unterzeichneten Absichtserklärungen 

Im Rahmen des Festaktes unterzeichneten auch die Städte Barót und Nyárádszereda in Rumänien und Dunaszerdahely in der Slowakei Absichterklärungen über freundschaftliche Zusammenarbeit. Anschließend pflanzten sie Bäume im Park der Partnerstädte. Sie stehen jetzt neben der Linde, die 2006 von Marler Vertretern gepflanzt worden ist. Am Nachmittag eröffnete Zoltán Balaicz, der Bürgermeister von Zalaegerszeg, das dreitägige Egerszeg-Festival.

Kleiner Balaton, Basketball und Museum 

Neben allen Festlichkeiten stand eine Fahrt zum kleinen Balaton und der Besuch eines nationalen Basketballspiels sowie eines Museums über die Államvédelmi Hatóság (nach dem Muster des sowjetischen Volkskommissariat für Staatssicherheit gebildete politische Polizei in Ungarn zwischen 1948 und 1957) auf dem Programm der Marler Delegation.

Zum Volksparkfest am 3. Oktober wird Bürgermeister Zoltán Balaicz mit Vertretern der Stadt Zalaegerszeg zum Gegenbesuch in Marl erwartet.




Das Wetter in Marl

Di 12.12.2017
Di

Schneeregen

Zu den Wetter-Details Mi

Schneeregenschauer

Zu den Wetter-Details Do

Regenschauer

Zu den Wetter-Details