Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
das ist eine bildbeschreibung

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Grimme-Preis 2017: Starke Stoffe, kurzweilige Unterhaltung

03.April 2017

Senta Berger beim Grimme-Preis vor dem Theater Marl

Selfie mit einem Weltstar: Senta Berger wurde bei der Grimme-Preis-Gala mit der Besonderen Ehrung des Deutschen Volkshochschulverbandes ausgezeichnet. Fotos: Stadt Marl /Koop

Ob Ebola, Krieg in Syrien, Abschiebung, Pädophilie oder Alkoholabhängigkeit: die Fernsehproduktionen, die am Freitagabend im Theater Marl mit dem Gimme-Preis ausgezeichnet wurden, verlangten dem Gala-Publikum Einiges ab.

Authentisch und glaubwürdig

Der Grimme-Preis machte sich damit selbst alle Ehre - als unabhängiger Fernsehpreis, der nicht Produktionen aus Traumfabriken auszeichnet, sondern Beiträge, die sich auf hohem qualitativem Niveau mit aktuellen Themen und damit auch mit der harten Realität beschäftigen. Beispiele dafür sind die Produktionen „Ein Teil von uns“ über eine alkoholabhängige Mutter und ihre Tochter, „Schatten des Krieges“ und „Mitten in Deutschland: NSU“. Oder auch der Beitrag „Stark! Ibrahim und Jeremia. Brüder auf Zeit“, den die Marler Gruppe mit dem Publikumspreis des Grimme-Preises auszeichnet und der authentisch und glaubwürdig von einem geflüchteten Kind erzählt, das von einer deutschen Familie aufgenommen wird und im Sohn der Familie einem neuen „Bruder auf Zeit“ findet.

Unterhaltsame Präsentation

Dass es dennoch gelang es, die zum Teil hochpolitischen Beiträge unterhaltsam zu präsentieren, war das Verdienst von Moderator Jörg Thadeusz, Klaus Doldinger und seiner Band „Passport“ sowie Sänger Max Mutzke.  

Stehende Ovationen für Senta Berger

Stehende Ovationen erhielt Senat Berger, die mit der besonderen Ehrung des Deutschen Volkshochschulverbandes für ihr filmisches Lebenswerk geehrt wurde. Annegret Kramp-Karrenbauer, Präsidentin der Verbandes und saarländische Ministerpräsidentin, würdigte den Weltstar als Charakterdarstellerin, die starke Frauen verkörpere: „Senta Berger hat im Film und in der Wirklichkeit immer wieder verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass jede und jeder Einzelne Haltung zeigt“.

Preisfeier im Rathaus

Nach der kurzweiligen Preisverleihung im Theater konnten Jan Böhmermann, Anna-Maria Mühe, Devid Striesow mit den anderen Preisträgerinnen und Preisträgern ihre Auszeichnungen gebührend feiern. Mit dabei waren auch Filmemacher Christoph Schmidt aus Marl, der sich über seinen zweiten Grimme-Preis freute, und Vincent Hagn, mit 8 Jahren der jüngste Grimme-Preisträger aller Zeiten.

Mehr:

www.grimme-preis.de

Fotostrecke

Video




Das Wetter in Marl

Mi 20.06.2018
Mi
27°

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details Do
17°

Regenschauer

Zu den Wetter-Details Fr
15°

Regenschauer

Zu den Wetter-Details