Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
das ist eine bildbeschreibung

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Alles klar für den 18. Marler Besentag

16.März 2017

Alles klar für den 18. Marler Besentag: Die Organisatoren und Sponsoren sind bestens vorbereitet und präsentieren sich gemeinsam mit Bürgermeister Werner Arndt (5.v.r.) vor einem der Müllfahrzeuge im Zentralen Betriebshof der Stadt Marl. Foto: Stadt Marl

„Vielen Marlerinnen und Marlern ist der Besentag eine Herzensangelegenheit, das zeigt die lange Anmeldeliste mit vielen treuen und neuen Teilnehmern“, sagt Bürgermeister Werner Arndt. "Wer noch mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen!" 

Alte Bekannte und Neubürger

Zum 18. Marler Besentag am 25. März haben sich bereits über 1300 Helfer angemeldet. Am Besentag können im Wertstoffhof des ZBH und am Umweltbrummi schadstoffhaltige Abfälle aus Haushalten kostenfrei abgegeben werden. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Aufräumaktion seien „alte Bekannte, die noch keinen Besentag ausgelassen haben“, aber auch immer wieder „Neubürger, die einen Beitrag zur Sauberkeit ihrer neuen Heimatstadt leisten“, freut sich Werner Arndt über „das lobenswerte bürgerschaftliche Engagement und die große Identifikation mit unserer Stadt“. In diesem Jahr sind erstmals die Hausverwaltung WWB Centuria GmbH und die Solidaritätsgemeinschaft „Alte Schmiede“ dabei.

Alle fassen gemeinsam an

Gemein ist allen Helferinnen und Helfern, dass sie gern in einem sauberen Umfeld leben und wohnen möchten. So greifen Hausgemeinschaften und Schulen, Vereine und Parteien, Flüchtlinge und Initiativen zu Besen und Zange. Sie kehren vor ihren Häusern, auf dem Schul- und Vereinsgelände und entfernen Unrat an Waldrändern und Bachufern. „Wir helfen, indem wir die gesammelten Abfälle möglichst noch am Besentag abtransportieren“, sagt Micheal Lauche, Allgemeiner Betriebsleiter des Zentralen Betriebshofs der Stadt Marl.

Abgabemöglichkeit am ZBH

Nicht immer finden die fleißigen Helfer eine Telefonzelle im Wald oder einen Kühlschrank im Straßengraben. „Für Abfälle, die in Säcken gesammelt wurden, halten wir am Besentag vor dem Wertstoffhof Container bereit“, erläutert Udo Vadder, Leiter der Abteilung Abfallwirtschaft beim ZBH. „So können alle, die nach getaner Arbeit zur Besenparty kommen, die gesammelten Abfälle direkt abgeben“.

Besenparty zur Stärkung

Denn auch in diesem Jahr sind nach dem großen Frühjahrsputz wieder alle fleißigen Feger eingeladen, sich bei der Besenparty im Casino des Zentralen Betriebshofs an der Zechenstraße mit einer leckeren Suppe und gegrillten Würstchen zu stärken. Mit etwas Losglück winken bei einer Verlosung attraktive Preise, die von Marler Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. „Der Besentag hat neben den aktiven Teilnehmern auch treue Sponsoren, die uns großzügig unterstützen“, lobt Werner Arndt das unternehmerische Engagement für die gute Sache. Unterstützt wird der 18. Marler Besentag von McDonald’s, Baumarkt Globus, Somplatzki-Entsorgung, Food Service Meyerink, der Bäckerei Fischer, Rewe Koehne, innogy und der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie und Energie (IGBCE).

Kostenloser Kompost

Besentag ist auch Komposttag. Die Firma Somplatzki wird wieder einen großen Container mit Kompost aufstellen, an dem der begehrte Naturdünger kostenlos in der Zeit von 9 bis 12 Uhr abgeholt werden kann. Es empfiehlt sich, Gefäße zum Befüllen mitzubringen.

Gemeinsam für ein sauberes Europa

Mit dem Marler Besentag beteiligt sich die Stadt Marl gemeinsam mit ihrer britischen Partnerstadt Pendle und einem Kindergarten im ungarischen Érd an der europaweiten Aktion „Let’s Clean Up Europe“. In Pendle haben die Bürgerinnen und Bürger bereits am ersten März-Wochenende zum Besen gegriffen, die fleißigen Feger in Marl folgen am 25. März. Arndt: „Wir sind uns mit Pendle und Érd darin einig, dass wir die Vermüllung unseres Kontinents nicht hinnehmen, und unsere Bürgerinnen und Bürger dafür sensibilisieren, Abfälle möglichst zu vermeiden“.

Anmelden leicht gemacht

Bisher haben sich bereits zirka 30 Gruppen und Einzelpersonen sowie sechs Schulen beim ZBH gemeldet, insgesamt sind dies über 1300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Anmeldungen sind weiterhin möglich. Anmeldeformulare liegen an vielen Stellen im Stadtgebiet aus oder können im Internet  www.marl.de/zbh heruntergeladen werden. Anmeldungen sind auch per Fax (99 55 99) oder per Telefon (99 54 23) möglich.

Noch ein Tipp: Am Besentag können im Wertstoffhof des ZBH und am Umweltbrummi schadstoffhaltige Abfälle aus Haushalten kostenfrei abgegeben werden. 



Das Wetter in Marl

Fr 17.11.2017
Fr

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details Sa

Regen

Zu den Wetter-Details So

Regenschauer

Zu den Wetter-Details