Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
AltText des Bildes

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Landtagswahl 2017

Foto: Landtag NRW, Bildarchiv 2015
Landtag Bildarchiv 2015

Bei der Landtagswahl werden die Abgeordneten des nordrhein-westfälischen Landtags gewählt. Die nächste Wahl findet am Sonntag, 14. Mai 2017, statt.

Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag Deutsche oder Deutscher im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes ist, das 18. Lebensjahr vollendet hat und mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Nordrhein-Westfalen seine Wohnung, bei mehreren Wohnungen seinen Hauptwohnsitz hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und keine Wohnung außerhalb des Landes hat.

Wahlbüro

Das Wahlbüro im Rathaus (Zentralgebäude (ehemalige Stadtkasse), Zugang über Haupteingang) hat zu den allgemeinen Öffnungszeiten der Verwaltung geöffnet.

Keine Wahlbenachrichtigung erhalten?

Bürgerinnen und Bürger, die noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, können auch mit ihrem Personalausweis oder Reisepass ihre Stimme im Wahllokal abgeben oder Briefwahl beantragen. Fragen zum jeweils zuständigen Wahllokal beantwortet das Team vom Wahlbüro unter der Rufnummer (02365) 99-2633.

Briefwahl beantragen? Kein Problem!

Wer bei der Landtagswahl am Sonntag (14.5.) nicht direkt in den Wahllokalen der Stadt Marl wählen möchte, kann noch bis Freitag (12.5., 18 Uhr) persönlich, schriftlich oder elektronisch (jedoch nicht telefonisch) einen Wahlschein im Briefwahlbüro der Stadt Marl beantragen.

Der schriftliche Antrag auf Briefwahl ist per Telegramm, Fernschreiben, Telefax oder E-Mail (wahlbuero@marl.de) möglich. Wer den Antrag auf Briefwahl mit der Wahlbenachrichtigung direkt im Wahlbüro stellt, erhält die Wahlunterlagen unmittelbar ausgehändigt und kann seine Stimme gleich an Ort und Stelle abgeben.

Frist bei Erkrankung

Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraumes am Tag der Wahl nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag auch noch bis 15 Uhr am Wahltag (14.5.) gestellt werden. Das Wahlbüro weist darauf hin, dass der Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem Wahlschein frühzeitig an die Stadt Marl verschickt werden muss: Der Wahlbrief muss bis spätestens um 18 Uhr am Wahltag (14.5.) im Rathaus eingegangen sein.

Auch direkt im Wahlbüro können Bürger Anträge stellen, ihre Briefwahlunterlagen mitnehmen oder direkt vor Ort wählen.

Weiterführende Informationen:

Foto: Wahl-O-Mat Nordrhein-Westfalen 2017 (© bpb)
Wahl-O-Mat Nordrhein-Westfalen 2017 (© bpb)

Der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert.

Mehr Infos

Direkt zu:

Der Landtag NRW

Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes NRW

Der Landeswahlleiter des Landes NRW

Das Wetter in Marl

So 25.06.2017
So
20°

Regenschauer

Zu den Wetter-Details Mo
22°

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details Di
24°

Gewitter

Zu den Wetter-Details

Kontakt zum Wahlbüro

Thorsten Cornels
Leiter Wahlbüro

Tel.:  02365-99-2633/2634
Fax:  02365-99-2653
wahlbuero@marl.de

Amtliches Endergebnis:

FAQs

Häufig gestellte Fragen und Antworten zur NRW-Landtagswahl 2017 finden Sie hier:

PDF-Dokument
(272 KB)