Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
AltText des Bildes

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Stadt und Politik

Die Gemeinden sind nach § 1 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NRW) die „Grundlage des demokratischen Staatsaufbaues". Demzufolge sollen die Gemeinden in „freier Selbstverwaltung", d.h. durch die von den Bürgerinnen und Bürgern gewählten Organe, das Wohl der jetzigen, aber auch künftigen Einwohner der Stadt sichern und fördern.

Der Rat ist dabei das wichtigste Organ der kommunalen Selbstverwaltung und für alle Angelegenheiten der Gemeindeverwaltung zuständig. Die Ratsmitglieder werden direkt von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt gewählt und regeln und entscheiden die Angelegenheiten „ihrer" Stadt eigenverantwortlich im Rahmen der Gesetze.

Auch die direkt gewählte Bürgermeisterin / der direkt gewählte Bürgermeister ist ein Organ der „freien Selbstverwaltung" und vertritt, gemeinsam mit dem Rat der Stadt Marl, die Bürgerschaft. Der Bürgermeister ist ebenfalls Mitglied des Rates und damit auch stimmberechtigt. Der Rat wird alle fünf Jahre gewählt, die Amtszeit des Bürgermeisters beträgt ab 2009 sechs Jahre.

Die Ratsmitglieder haben ein freies Mandat und sind ehrenamtlich tätig. Der Rat wählt außerdem die Mitglieder der Ratsausschüsse. Einige der Ausschüsse, so z. B. der Hauptausschuss, der Finanzausschuss und der Rechnungsprüfungsausschuss, sind in der Gemeindeordnung gesetzlich vorgeschrieben. Der Rat kann aufgrund bestimmter Anforderungen oder dringender Themen weitere Ausschüsse bilden.

 

Aktuelles aus dieser Rubrik

Römer-Quartier: „Die Karten liegen auf dem Tisch“

07.02.18 | „Die Karten liegen auf dem Tisch, jetzt können Verhandlungen geführt und konkrete Regelungen zwischen den Beteiligten getroffen werden“. So hat Bürgermeister Werner Arndt das Ergebnis eines Gesprächs mit den Investoren des geplanten Römer-Quartiers, den vom Bauvorhaben betroffenen Mietern und der Hauseigentümerin zusammengefasstmehr...

Rat macht sich für Mieter am Ahornweg stark

06.02.18 | Der Rat hat der Aufstellung des Bebauungsplanes für das Römer-Quartier in Hüls mit großer Mehrheit zugestimmt. Einig war sich der Rat darin, dass für die Mieter am Ahornweg, die ihre Wohnungen verlieren würden, eine „geeignete Lösung“ gefunden werden müsse. mehr...

Abstimmungskarten, die in den Ratssitzungen benutzt werden

Jahnstadion: Rat bringt Bebauungsplan auf den Weg

02.02.18 | Die Pro- und Contra-Positionen zum Entwurf des Bebauungsplans für das ehemalige Jahnstadion standen sich in der gestrigen Ratssitzung unversöhnlich gegenüber.mehr...

„Stillstand ist Rückschritt“

31.01.18 | Auch in der gestrigen Sitzung (30.01.) des im Haupt- und Finanzausschusses wurde das „Römer-Quartier“ ausführlich diskutiert. Der Planungsausschuss hatte bereits in der vergangenen Woche grünes Licht für die Aufstellung eines Bebauungsplanes in Hüls gegeben.mehr...

„Gedankliche Vorgriffe auf eine menschenwürdige Zukunft“

29.01.18 | Es herrschte absolute Stille, als Brigitte und Manfred Vorholt ihren Filmbeitrag über den Besuch im Konzentrationslager Auschwitz zeigten und Michael Kuntze auf seiner Geige dazu die Musik von Schindlers Liste intonierte. Die Ergriffenheit des Publikums war deutlich spürbar.mehr...

Römer-Quartier in Hüls nimmt die erste Hürde

26.01.18 | Der Planungsausschuss hat sich gestern mit großer Mehrheit für die Aufstellung eines Bebauungsplanes für das geplante Römer-Quartier in Hüls ausgesprochen und eine Lösung für die Mieter eines Wohnhauses am Ahornweg verlangt, das für das Vorhaben weichen müsste.mehr...

„Weiterhin gut vertreten in Berlin“

22.12.17 | Bundestagsabgeordneter Michael Groß war jetzt zum zweiten Antrittsbesuch bei Bürgermeister Werner Arndt zu Gast.mehr...

Das Wetter in Marl

Mo 18.06.2018
Mo
21°

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details Di
23°

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details Mi
28°

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details

Lob und Kritik