Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
AltText des Bildes

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Stadt und Politik

Die Gemeinden sind nach § 1 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NRW) die „Grundlage des demokratischen Staatsaufbaues". Demzufolge sollen die Gemeinden in „freier Selbstverwaltung", d.h. durch die von den Bürgerinnen und Bürgern gewählten Organe, das Wohl der jetzigen, aber auch künftigen Einwohner der Stadt sichern und fördern.

Der Rat ist dabei das wichtigste Organ der kommunalen Selbstverwaltung und für alle Angelegenheiten der Gemeindeverwaltung zuständig. Die Ratsmitglieder werden direkt von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt gewählt und regeln und entscheiden die Angelegenheiten „ihrer" Stadt eigenverantwortlich im Rahmen der Gesetze.

Auch die direkt gewählte Bürgermeisterin / der direkt gewählte Bürgermeister ist ein Organ der „freien Selbstverwaltung" und vertritt, gemeinsam mit dem Rat der Stadt Marl, die Bürgerschaft. Der Bürgermeister ist ebenfalls Mitglied des Rates und damit auch stimmberechtigt. Der Rat wird alle fünf Jahre gewählt, die Amtszeit des Bürgermeisters beträgt ab 2009 sechs Jahre.

Die Ratsmitglieder haben ein freies Mandat und sind ehrenamtlich tätig. Der Rat wählt außerdem die Mitglieder der Ratsausschüsse. Einige der Ausschüsse, so z. B. der Hauptausschuss, der Finanzausschuss und der Rechnungsprüfungsausschuss, sind in der Gemeindeordnung gesetzlich vorgeschrieben. Der Rat kann aufgrund bestimmter Anforderungen oder dringender Themen weitere Ausschüsse bilden.

 

Aktuelles aus dieser Rubrik

Verwaltung legt Haushaltsentwurf für 2018 vor

20.10.17 | Die Stadt Marl hat gute Aussichten auf einen genehmigungsfähigen Haushalt für 2018. mehr...

Karte für Abstimmungen im Rat der Stadt Marl

Marl sagt nein zur Deponie-Nutzung der Halde Brinkforstheide

20.10.17 | Der Rat der Stadt Marl hat Überlegungen zu einer Nutzung der Halde Brinkfortsheide als Deponie eine klare Absage erteilt.mehr...

Stadt baut neue Kindertagesstätte

29.09.17 | Die Stadt Marl plant den Bau einer neuen Kindertagesstätte (Kita) in der Stadtmitte. Das hat der Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag (28.09.) einstimmig beschlossen. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,4 Mio. Euro.mehr...

Kämmerer stellt Eckdaten zum Haushalt vor

27.09.17 | Die Stadtverwaltung Marl hat gestern (26.09.) im Haupt- und Finanzausschuss die Eckdaten zur Haushaltsaufstellung 2018 vorgestellt.mehr...

Bundestagswahl: Michael Groß (SPD) wiedergewählt

24.09.17 | Michael Groß ist als Bundestagsabgeordneter wiedergewählt worden. Der Sozialdemokrat setzte sich gegen seine direkte Konkurrentin Rita Stockhofe (CDU) aus Haltern am See durch.mehr...

Deponie auf der Halde Brinkfortsheide bereitet Kopfzerbrechen

22.09.17 | In der gestrigen (21.09.) Sitzung des Stadtplanungsausschusses stand die geplante Deponie auf der Halde Brinkfortsheide ganz oben auf der Tagesordnung. mehr...

Bundestagswahl: 10.000 Anträge für Briefwahl

05.09.17 | Am 24. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Das Wahlbüro in Marl hat seit zwei Wochen geöffnet. Hier können Bürgerinnen und Bürger per Briefwahl ihr Votum abgeben. „Bislang zählen wir rund 10.000 Briefwahlanträge“, erklärt Andreas Lück, stellvertretender Leiter des Ordnungsamtes. mehr...

<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>

Das Wetter in Marl

Fr 17.11.2017
Fr

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details Sa

Regen

Zu den Wetter-Details So

Regenschauer

Zu den Wetter-Details

Lob und Kritik