Zum Inhalt Zur Hauptnavigation Zur Unternavigation
Logo der Stadt Marl
Schriftgröße verkleinernSchriftgröße normalSchriftgröße vergrößernSitemapHilfeKontaktRSS-Feed
Stadt Marl - Marl nach Themen

Dienstleistungen von A-Z

Lupe

Gesundheit und Soziales in Marl

Ein engmaschiges Gesundheitswesen und ein tragfähiges soziales Netzwerk sorgen in Marl dafür, dass Bürgerinnen und Bürger in Notlagen schnell Rat, Hilfe und Unterstützung finden: Die drei Krankenhäuser in Marl stellen mit der Bildung von Behandlungsschwerpunkten und klinikübergreifenden medizinischen Fachzentren eine optimale gesundheitliche Versorgung aller Einwohnerinnen und Einwohnern nach neuesten medizinischen Erkenntnissen sicher. Insgesamt 97 Ärzte und 23 Apotheken tragen dazu bei, dass es in jedem Stadtteil kompetente Hilfen gibt.

Hierzu gesellen sich vielerlei Präventiv-Angebote wie etwas das Marler Kinder Netz (MarleKiN), ein Kooperationsnetzwerk zur Förderung und zum Schutz von Säuglingen und Kleinkindern in Marl. Darüber hinaus gibt es ein breit gefächertes Angebot an sozialen Einrichtungen, Beratungsstellen, Wohlfahrtsverbänden und Selbsthilfegruppen in Marl, die praktische Lebenshilfe bieten.

Aktuelles aus dieser Rubrik

TSV Marl-Hüls spendet 1.025 Euro an MarleKiN

TSV Marl-Hüls spendet 1.025 Euro an MarleKiN

26.02.14 | Spenden für einen guten Zweck: Der TSV Marl-Hüls unterstützt die Arbeit des Marler Kinder Netzes „MarleKiN" mit 1.025 Euro.mehr...

MarleKiN freut sich über Spende

MarleKiN freut sich über Spende

04.02.14 | Das Marler Kinder Netz „MarleKiN" freut sich über eine Spende vom Inner Wheel Club Recklinghausen/Marl in Höhe von 500 Euro.mehr...

MarleKiN erweitert Angebote in Stadtteilen

MarleKiN erweitert Angebote in Stadtteilen

17.01.14 | Dem Marler Kinder Netz (MarleKiN) ist es jetzt gelungen, seine Angebote im Rahmen der „Frühen Hilfen" zu erweitern. Im einigen Stadtteilen konnten neue Angebote für Eltern ins Leben gerufen werden.mehr...

Ulrich Dönisch-Seidel (m.), Beauftragter der Landesregierung für den Maßregelvollzug, Abteilungsleiter Falk Schnabel und Bürgermeister Werner Arndt (l.)

„Wenn einmal etwas passiert, ist es einmal zu viel"

08.11.13 | Die Argumente der Landesregierung für den Bau einer Klinik für psychische kranke Straftäter auf dem ehemaligen Bergbaugelände AV Haltern I/II an der Stadtgrenze zu Marl konnte die Marler bei einem Informationsabend im Rathaus gestern Abend nicht überzeugen.mehr...

Wichtiger Dialog mit Selbsthilfegruppen

Wichtiger Dialog mit Selbsthilfegruppen

21.10.13 | Bürgermeister Werner Arndt hat die Marler Selbsthilfegruppen jetzt zu einem Dialog ins Rathaus eingeladen.mehr...

Porträt Bürgermeister Werner Arndt

Forensik: Enttäuschung über Standortentscheidung

16.10.13 | Bürgermeister Werner Arndt hat mit „großer Enttäuschung" auf die Entscheidung der Landesregierung reagiert, auf dem ehemaligen Bergbaugelände Haltern 1 / 2 in Haltern am See eine forensische Klinik zu errichten. Er hat in einem Telefonat mit dem Gesundheitsministerium vereinbart, dass der zuständige Referatsleiter die Gründe für diese Standortentscheidung in Marl erläutert.mehr...

Rüdiger Schwärtzke eröffnet Ausstellung "bunt statt blau"

Rüdiger Schwärtzke eröffnet Ausstellung "bunt statt blau"

29.07.13 | Die besten Plakate zur DAK-Präventionskampagne "bunt statt blau" sind seit heute (29.7.) im insel-Forum im Marler Stern zu sehen. Gezeigt wird eine neue Wanderausstellung der Gesundheitskasse zum steigenden Alkoholmissbrauch von Jugendlichen.mehr...

Das Wetter in Marl

So 21.01.2018
So

Sonne , teilweise bewölkt

Zu den Wetter-Details Mo

Regen

Zu den Wetter-Details Di

Regen

Zu den Wetter-Details

Bildungs- und Teilhabepaket

Alle Informationen finden Sie hier

Soziale Stadt Hüls-Süd

Informationen zum Projekt finden Sie hier

Ehrenamtskarte NRW

Die Ehrenamtskarte ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für langjähriges und intensives bürgerschaftliches Engagement. mehr...

Seniorenratgeber

Der städtische Seniorenratgeber liegt jetzt in einer neuen und überarbeiteten Fassung vor. Die Broschüre bietet aktuelle Informationen zum Thema Älterwerden und steht Ihnen hier zum Herunterladen zur Verfügung:

Seniorenratgeber (PDF-Dokument)